Zum Hauptinhalt springen
1>

"Man darf nicht nur dagegen sein, man muss etwas tun." Diese Worte von Sophie Scholl haben nichts von ihrer Gültigkeit verloren. Die Geschwister Scholl und ihre Freunde hatten den Mut, für ihre Überzeugungen einzutreten und Widerstand gegen die Hitler-Diktatur zu leisten. Zu Ehren von Sophie Scholls 100. Geburtstag hat sich das Volksbildungswerk Klarenthal etwas ganz Besonderes ausgedacht: Am Mittwoch,12. Mai, verschenkten Klarenthaler Kinder 100 weiße Rosen an die Bewohner:innen dreier Altenwohnanlagen der Unternehmensgruppe Nassauische Heimstätte | Wohnstadt (NHW). Die NHW hat das Projekt im Rahmen der zu ihrem 100. Geburtstag initiierten Machbarschaftsprojekte unterstützt und finanziert. 

Sophie Scholl wurde am 9. Mai 2021 geboren und im Alter von 21 Jahren ermordet. In Klarenthal sind zwei Schulen und eine Straße nach ihr benannt. Volksbildungswerk und NHW wollen an diese besondere junge Frau erinnern und für ein demokratisches Miteinander, Zivilcourage und Verständnis appellieren – gerade in einem Stadtteil wie Klarenthal mit seinen sozialen Spannungen. 

Die weißen Rosen wurden durch eine handgeschriebene Karte eines Kindes und einen Flyer zur Bedeutung von Sophie Scholl für das Leben heute ergänzt. Gleichzeitig wurden mit Schablonen weiße Rosen auf den Weg gemalt.