Zum Hauptinhalt springen

Im Oktober 2019 herrschte eine große Ungewissheit unter den Anwohnern der Eisenstraße in Wetzlar. Bei den Häusern, in denen sie teilweise schon ihr Leben lang wohnten, handelt es sich um ehemalige Werkswohnungen der Firma Buderus, welche nun zum Verkauf standen. Deren Mieter verbinden einen hohen emotionalen Wert mit ihrer Heimat und befürchteten, dass sie schon bald von kapitalistischen Immobilienhaien vertrieben werden. Doch im Dezember konnten sie aufatmen: Die Nassauische Heimstätte übernahm die rund 1.000 Wohneinheiten von Buderus Immobilien, und versprach, die bestehenden Mietverhältnisse unberührt zu lassen.